Betvictor mit Hunderennen im Angebot

Betvictor ist ein traditionsreicher britischer Buchmacher der schon im Jahr 1931 durch den Namensgeber William Chandler gegründet wurde.

 
betvictor

 
Wettbonus
150€

 
Jetzt Wetten!

Das Unternehmen war lange Zeit einer der Marktführer im Bereich von Pferdewetten und Windhund Rennen.

So gehört dem Buchmacher mitunter auch die Windhund Rennbahn in Walthamstow London. Natürlich ist der Broker auch ein Spezialist für englischen und schottischen Fußball.

Wieder einmal Stand das alt ehrwürdige und mit Spannung erwartete Old Firm Derby zwischen den Intim-Rivalen Celtic Glasgow und Glasgow Rangers an. Das Spiel ist nicht nur eines der traditionsreichsten auf der Welt, sondern es treffen bei diesem Spiel auch noch die erfolgreichsten Teams in der Geschichte des schottischen Fußballs aufeinander. Absoluter Rekordmeister sind dabei die Glasgow Rangers mit 54 nationalen Titeln geführt von den Dauerrivalen mit 49 Titeln. Dabei konnte Celtic den Abstand in den letzten Jahren durch eine Serie deutlich verkürzen. Wettbonus Vergleich – Sportwetten Bonus Dies war nicht zuletzt auch deswegen möglich, da die Glasgow Rangers im Jahr 2012 Insolvenz anmelden mussten und die letzten Jahre damit verbrachten, sich aus der vierten Liga wieder in die erste Liga hoch zu kämpfen. Auch wenn man heute wieder in der Scottish Premier League spielt hat das Team noch recht wenig mit der Mannschaft zu tun die Jahrzehnte lang den schottischen Fußball dominierte und als man auch noch gute Chancen hatte ein Old Firm Derby auswärts im Celtic Park zu gewinnen.

Dies war auch deutlich an den Quoten der Buchmacher zu erkennen.

Während man für einen möglichen Sieg von Celtic eine Quote von um die 1,60 bekam, gab es für ein Unentschieden eine Quote von zwischen 4,00 bis 4,40 während man für einen möglichen Auswärtssieg der Rangers sogar eine Quote von bis zu 6,00 angeboten bekam. Zwar ging der neue Rangers Trainer und ehemalige Liverpool Legende Steven Gerrad noch erwartungsvoll in die Partie doch Celtic übernahm von Anfang an klar das Kommando. So vergaben die Celtic Spieler Forest, Lustig und Eduard innerhalb von wenigen Minuten vor der Pause gleich drei Top-Chancen um Celtic in Führung zu bringen. Dennoch setzte sich in dieser Partie der Favorit dann durch. In der 62. Minute trifft der Franzose Olivier Ntcham dann zum entscheidenden Treffer des Spiels, bei dem die Tippfreunde, die auf Celtic gesetzt hatten, feiern konnten.