Tipico im deutschsprachigen Raum besonders aktiv

Der online Sportwetten Anbieten Tipico ist gerade im deutschsprachigen Raum besonders aktiv.

 
tipico

 
Wettbonus
100€

 
Jetzt Wetten!

Dies ist kein Wunder, da das Unternehmen 2004 zuerst in Deutschland gegründet wurde dann auch in Österreich seine Dienstleistungen anbot.

So hält man auch einen Sponsorenvertrag mit der Österreichischen Bundesliga die sich seit dem Tipico Bundesliga nennt.

Eines dieser Spiele mit einer gewissen Brisanz war die Partie zwischen dem FC Wacker Innsbruck und dem TSV Hartberg. Obwohl die Saison noch jung ist ging es für beide Teams schon um einiges, da die beiden Mannschaften nach den ersten fünf Runden in der heimischen österreichischen Liga im hinteren Drittel zu finden sind und somit im direkten Duell auch gegen den Abstieg spielen. Doch auch hier in diesem Spiel gab es mit dem FC Wacker Innsbruck einen Favoriten für den die Quoten auf Sieg standen. Wettbonus Vergleich – Sportwetten Bonus Zwar sind beide Teams erst diese Saison in die erste Liga aufgestiegen, dennoch sind die Tiroler als Ex-Meister und Heimteam der Favorit in dieser Begegnung. Trotz der letzten Heimniederlagen der Innsbrucker waren die Fans positiv gestimmt und hoffnungsvoll, dass diesmal gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten die Punkte eingefahren werden können.

Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Obwohl die Tiroler mit Schwung aus der Kabine kamen, gingen die Hartberger durch eine abgerissene Flanke durch Sanogo in der 9. Minute in Führung. Dies veränderte die Quote für einen Sieg der Innsbrucker natürlich beträchtlich. In weiterer Folge investierten die Tiroler wesentlich mehr in die Partie und kamen zu Chancen. In der 38. Minute war es dann soweit. Nach einem Eckball köpfte Dominik Baumgartner zuerst aus kurzer Distanz noch an die Latte, im Nachsetzen drückte er den Ball dann über die Linie. Und Wacker Innsbruck erwies sich weiter gefährlich bei Standardsituationen. So gelang den Tirolern dann auch wieder durch einen Eckball per Kopf der Treffer zur 2-1 Führung. Und wieder war der Torschütze Dominik Baumgartner. So wie das Spiel hatten sich verständlicher Weise auch die Quoten auf Sieg nun völlig gedreht. In der 89. Minute gab es mit einem Hands-Elfmeter für den TSV Hartberg zwar noch die große Möglichkeit auf den Ausgleich, doch Dario Tadic vergab den Elfmeter, womit es beim Sieg für die Tiroler blieb.